Rezension - Feel again

Buchdetails


Name: Feel Again


Autorin: Mona Kasten
Verlag: Lyx
Genre: New Adult
Reihe: Again
Band: 3
Erscheinungsdatum: 26.05.17
Seiten: 480
Preis: 12,00



Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen.


Ich finde es wirklich schön, dass man merkt, wie sich sowohl Sawyer als auch Isaac im Laufe der Zeit entwickeln.  Isaac gewinnt immer mehr an Selbstbewusstsein und Sawyer kommt sozusagen hinter ihrer Schutzmauer hervor, die sie seit dem Tod ihrer Mutter errichtet hat. Deswegen kann man wirklich sagen, dass die beiden sich einfach nur gut tun. was ich vor allem an dieser Liebesgeshcihte so schön fand, ist dass Mona Kasten dem `Klischee´ entgangen ist, denn sie hat niocht den Jungen als Badboy beschrieben, sondern den Jungen schüchtern beshcrieben während das Mädchen ein wahrhaftes Badgirl war. Trotz ein paar emotionalen Aspekten, konnte ich oft genug in diesem Buch lachen. Denn auf der einen Seite war da Isaacs ein weig zerstreute Art aber auch Sawyers Sprüche haben mir sehr gut gefallen.




Bei `Trust Again` konnte ich Sawyer eher so mittelmäßig leiden, aber je besser ich sie kennenlernte, desto sympathischer fand ich sie. Deswegen kann ich sagen, dass Sawyer wirklich ein tollen Charakter hat, auch wenn sie sich früher oft hinter eine Art Fassade versteckt hat. Sie ist zudem selbstbewusst und tough und das gefällt mir ziemlich gut an ihr, da nicht immer jedes Mädchen schüchtern und zierlich sein muss. Sie ist außerdem eine äußerst gute Fotografin und man merkt auch, wie wichtig das ihr ist. Es gab aber auch Momente, wo ich sie trotz ihrer Stärke einfach in den Arm nehmen wollte, da sie es wirklich nicht leicht im Leben hatte.


Ich fand Isaac einfach so lustig. Er hat mich aufgrund seiner verpeilten Art immer wieder zum Schmunzeln bzw. zum Lachen gebracht. Aber auch seine anfänglichen Kleidergeschmack fand ich ziemlich amüsant, die Beschreibungen von Mona Kasten waren so gut, dass ich mir seine Outfits wirklich bildlich vorstellen konnte. Er war am Anfang des Buches so ziemlich das genaue Gegenteil von Sawyer. Während sie selbstbewusst war, war er praktisch die Schüchternheit in Person. Was mir an ihm auch sehr gut gefallen hat, ist dass er ein super Bruder ist und ein total liebevoller Familienmensch ist. Immer, wenn er bei seiner Familie auf dem Bauernhof war, schien er aufzublühen, was ich wirklich schön fand. ich kann eindeutig sagen, dass Isaac genauso mit den anderen Jungs der `Again`- Reihe mithalten kann.


Zu dem Cover kann ich eigentlich nicht so viel sagen ohne mich zu wiederholen.  Es ist einfach genau so schön, wie alle anderen Cover dieser Reihe.


Der Schreibstil in diesem Buch ist genauso schön, wie in `Trust Again`. Wenn man mit diesem Buch anfängt, möchte man am liebsten nicht aufhören, da es einfach schön flüssig und fesselnd geschrieben ist., Der Schreibstil von Mona Kasten ist außerdem sehr humorvoll und vor allem jugendlich, was mir sehr gut gefällt.


Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die man au jeden Fall gelesen haben muss und einfach lieben wird.













Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lesemonat - September

Lesemonat - Oktober

Neuzugänge - Oktober