Meine Lieblingsbücher 2017

Das Jahr ist nun fast vorbei und ich habe überlegt, welche meine 5 Lieblingsbücher waren. Ich habe dieses Jahr so viel wie seit langem nicht mehr gelesen:) Ich habe keine wirkliche Reihenfolge bei diesen Büchern, weil ich alle auf ihre Art und Weise geliebt habe!Aber jetzt stelle ich euch erstmal meine Jahreshighlights vor:




1. Berühre mich. nicht von Laura Kneidl


Ich war anfangs skeptisch bei diesem Buch, weil es so gehypet wurde und ich Angst hatte enttäuscht zu werden. Von Laura Kneidl hatte ich vorher auch schon was gehört, aber noch nie ein Buch von ihr gelesen. Dann hat es sich aber so ergeben, dass ich mit meinem Vater im Thalia war und ich nicht anders konnte als zu diesem Buch zu gehen. Ich meine, guckt euch doch mal dieses Cover an *-* Ich war  beim Lesen sofort von der ersten Seite an mitgerissen, was ihr aber alles in der Rezension lesen könnt. Und dann kam dieses Ende. Ich war und bin immer noch so zerstört deswegen. Ich warte schon sehnsüchtig auf Verliere mich. nicht!

2. Trust Again von Mona Kasten


Als ich die Again Reihe gelesen habe, wusste ich gar nicht, wie sehr sie eigentlich gehypet wurde. Ich weiß nur, dass ich am Flughafen war und mir ein Buch kaufen wollte und da ist dann Trust Again mitgekommen. Ich wusste ja nicht, dass Begin Again der erste Teil war ups. Ich weiß noch, dass ich es im Urlaub dann in zwei Tagen weggesuchtet habe und echt traurig war, dass Spencer und Dawns Geschichte vorbei war. Ich habe mich wortwörtlich in Spencer verliebt haha Neuer Bookish Boyfriend und soo... Aber Dawn war natürlich auch richtig toll!

3. Die rote Königin von Victoria Aveyard


Ich werde jetzt nicht so viel zum Inhalt sagen, da ich einfach alles nicht so kurz und knapp erklären könnte. Dafür muss man das Buch einfach lesen, Und eins kann ich euch sagen, es war so wundervoll in diese Welt einzutauchen. Ich habe mitgefiebert wie sonst was. Der Plot war einfach nur perfekt und ich habe dieses Buch obwohl es 500 Seiten oder so hat in zwei Tagen weggelesen und war fertig mit meinen Nerven und wollte unbedingt den zweiten Teil lesen. Jetzt nach dem zweien Teil bin ich auch zerstört, warte aber bis der vierte Teil raus ist, um die Reihe in einem Rutsch zu beenden.

4. Lord of Shadows von Cassandra Clare


Es wundert mich null, dass dieses Buch eins meiner Jahreshighlights ist. Denn hätte ich Lady Midnight dieses Jahr gelesen, würde das auch hier stehen genau so wie alle anderen Bücher von Casandra Clare. Sie ist einfach meine Lieblingsautorin seit 4 Jahren und sie wird es gefühlt für immer bleiben. Ich weiß, dass ich jedes Buch, was von ihr erscheint lesen werde, egal worum es geht, weil ihr Schreibstil alles weghaut omg. Ich bin einfach nur fasziniert von diesem Buch und wurde von diesem Ende so fertiggemacht und muss noch sooo lange warten, bis Queen of Air and Darkness rauskommt möp Ich liebe liebe liebe dieses Buch, hasse aber gleichzeitig, wie Cassandra mit meinen Gefühlen gespielt hat und ich am Ende gefühlt ein Wrack war und das Ende erstmal auf mich sacken lassen musste.

5. Feel Again von Mona Kasten


Ich liebe diese Story einfach. Die Charaktere, die alles andere als oberflächlich sind. Und auch alles andere an diesem Buch.

 Ich habe mit ihnen gefühlt, gelitten mich aber auch mit ihren gefreut. Trotz mancher sowas von emotionaler Stellen, in denen ich einfach weinen musste, gab es wegen Sawyers Sprüche so viel Gelegenheiten zum lachen. Wenn ihr mich von diesem Buch schwärmen lesen wollt, lest euch einfach die Rezension dazu durch, weil ich glaube, dass die meine Liebe zu diesem Buch wirklich gut ausdrückt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lesemonat - September

Rezension - Trust again

Rezension - Black Blade